2’420 Stimmberechtigte haben das Referendum gegen den Stadtratsbeschluss vom 14. Juni 2018 ergriffen. Sie haben es möglich gemacht, dass dem Reglement über die Planungsmehrwertabgabe (PMAR) am 10. Februar 2019 folgender VOLKSVORSCHLAG gegenüber gestellt wird:

Das Reglement über die Planungsmehrwertabgabe (Planungsmehrwertabgabereglement PMAR) soll wie folgt ergänzt werden (schwarz: bestehender Text, rot: Ergänzung neu):

Die Höhe der Planungsmehrwertabgabe beträgt
a. bei Einzonungen 50 Prozent und
b. bei Um- und Aufzonungen 40 Prozent des Planungsmehrwerts.

c. ( neu) Beträgt der Mehrwert bei Einzonungen weniger als 20’000 Franken, bei Um- und Aufzonungen weniger als 150’000 Franken, wird keine Mehrwertabgabe erhoben.